Festival: Theater im Pavillon
April 2017 | Brackwede Rathaus
 
 
Foto: Evgeny Borisov
 
 
 
Foto: Evgeny Borisov
 
 
 
Foto: Evgeny Borisov
 


Der Weg zum Glück? - Yerma möchte ein Kind! Zwei Jahre ist sie schon verheiratet und es will einfach nicht klappen. Ihrem Mann ist es egal; er hat berufliche Erfolg, kein Verlangen nach Kindern, erwartet Ruhe und Frieden. Als eine gute Freundin schwanger wird, verzweifelt Yerma. Sie kann nicht im leeren Haus bleiben, geht auf die Straße, sucht Hilfe und Rat, und treibt damit ihren Gatten zur Weißglut. Doch Yerma will nichts unversucht lassen...  - Bigotterie, Unterdrückung, archaische Rollenbilder: Das von Federico Garcia Lorca 1934 uraufgeführte Stück legt seine Finger in tiefe Wunden dörflicher Gesellschaft. 

"Eine Theatervorstellung mit einem raumfüllenden Regiekonzept, mit Darstellern auf und vor der Bühne, mitten in der Zuschauermenge, auf der Empore, so dass man dem Spiel ganz aus der Nähe folgte und beinahe selbst zum Teil der Inszenierung wurde... Viel Tragik, Gewalt und Hass erlebten die Zuschauer vom jungen Ensemble, das es geschafft hat, dem Dilemma seinen aktuellen Bezug zu erhalten" (Westfälische Nachrichten, 30. Mai 2016)

Zum Abschluss des Festivals "Theater im Pavillon" (Pressemappe) kommt es zur Neuauflage dieses bereits im letzten Jahr aufgeführten Stücks von THTR. Das Ensemble lädt ein zu Aufführungen an zwei Terminen:

➤ 12. April 2017
➤ 13. April 2017

Einlass ist jeweils 19:30 Uhr, Beginn 20:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 Euro, mit Ermäßigung 5 Euro.

Promoposter
THTR spielt Yerma
Yerma

 Wo ist das eigentlich?

Germanenstraße 22 (Bielefeld)

 
BILD: Zum Ort der Bühne von der Haltestelle "Normannenstraße"
 
Foto: Der Pavillon (der Bühnen-Ort)
 
Google Maps Link